Herrenkneipe mit Rezeption am 29.06.2012

Am Freitag, den 29.06.2012 lud die Chargia der Ludovicia zu einer Herrenkneipe mit Rezeption in den Peterskeller ein. Der gern gesehene und als Gast schon lange bekannte Martin Minner hatte bereits vor einiger Zeit den Wunsch geäußert Ludovicias Farben tragen zu dürfen und an diesem Abend war es also so weit. Nach über 2 Jahren fand endlich wieder eine Rezeption statt, damals wurde unteranderem der amtierende Fuxmajor Radl in die Verbindung aufgenommen… wie die Zeit vergeht!

Der Kneipabend wurde von unserem Philistersenior Franz Schabmüller sen. v/o Remus eröffnet, er übergab den ersten Schläger der Verbindung an Bundesbruder Franz Schabmüller jun. v/o Wotan welcher die Veranstaltung leitete. Nach dem Eröffnugskantus „Willkommen hier“ gab es zur Stärkung erst einmal Essen, unser Kneipwirt AH Phönix servierte Chili con Carne. Anschließend stellte unser Bundesbruder Hannibal den Rezeptanten in einigen Sätzen der Corona vor. Martin erklärte seine Wahl des gewünschten Kneipnamen „Sigismund“ mit seiner Herkunft aus Nürnberg und der Bedeutung des Kaisers Sigismund für die ehemalige Kaiserstadt.

Im laut Satzung statt findenden AC wurden der Kneipname sowie die eigentliche Rezeption durch die anwesenden Bundesbrüder einstimmig genehmigt. Die Rezeption wurde dann nach altem Ritus mit dem Einreiten des Fuxmajor gemeinsam mit dem zukünftigen Fuxen begonnen. Nach dem Martin Minner v/o Sigismund den Eid der Verbindung abgelegt hatte erhielt er das Violett-Grüne Fuxenband, sowie seine Mütze und wurde den Anwesenden als neuer Bundesbruder Sigismund vorgestellt.

Ein Fürst von Thoren sollte eigentlich den Abschluss der Kneipe darstellen gegen 22 Uhr hatten jedoch die wenigsten Bundesbrüder Lust die Kneipe schon zu Ende gehen zu lassen und so wurde der Schluss durch das Singen einiger schmissiger Kanten bis 23 Uhr hinaus gezögert.



Bericht: Tobias Tag - Photos: N.N.