Skifahrt am 12. Februar 2011

Wie bereits im letzten Jahr traf man sich auch 2011 wieder im Haflinger Hof in der schönen Wildschönau. Dabei waren diesmal unser Farbenbruder Rainer mit Frau Claudia und unserem Fuxen Radl, Bbr. AH Arcus mit Gattin Martina und dem Fuxen Putsch, AH Remus mit Lebensgefährtin Christa und Bbr. d`Artagnan. Nach einem gemeinsamen Abendessen mit vielen Gesprächen, wurde das Wissen der Anwesenden in einem lustigen Spiel auf die Probe gestellt. Wer die Antwort nicht wusste, durfte die anderen mit einer frei erfundenen Antwort hinters Licht führen. Mit einer letzten Runde Bier und einem Krautinger, der Wildschönauer Schnaps Spezialität, wurde der 1. Abend gegen 24:00 Uhr beendet.

Für die ganz Aktiven unter uns begann der Samstag bereits um 7:30 Uhr mit einem herzhaften Frühstück. Um 9:00 Uhr war man bereits auf der Piste, während die zweite Gruppe es gemütlich anging und länger beim Frühstück verweilte. Die Pisten waren gut präperiert, das Wetter wurde von Stunde zu Stunde besser und so liessen wir die Skier laufen. Gegen 11:00 Uhr gab es die erste Cappuccino Pause auf der Gipfo Alm. Wie bestellt kam die Sonne dann vollständig heraus, so dass wir um 13:00 Uhr unser Mittagessen auf der Terrasse der Schatzbergalm einnehmen konnten.

Dazu stießen noch weitere Freunde der Ludovicia, die am Flatschnerhof wohnten. Das waren Barbara Schabmüller, unser Wotan II mit Freundin Meli, Andrea und Stefan Eisenlohr, Dieter Uhlmann und Willi Hagn. Insgesamt waren wir dann 16 Personen, die den Nachmittag auf dem Schatzberg, aktiv oder weniger aktiv, je nach Lust und Laune, verbrachten.

Gleich nach dem Skifahren ging es ins Hotel oder zum Georg Gföller, unserem Schnapsbauern, um die Vorräte an wunderbarem Brand oder Likör aufzufrischen. Nach dem Abendessen fuhren wir dann in die Aula der Schule in Oberau, denn es stand eine Filmpremiere an.

Wie der Titel: 'Die Wildschönau - ein Tal auf 2 Kontinenten' es vermuten liess, handelte der Film von der Wildschönau und ihrer Geschichte, regionalen Besonderheiten und herausragenden Personen. Aber auch die Auswanderung nach Brasilien im Jahre 1933 und das Dorf 'Dreizehn Linden', das auch als 5. Dorf der Wildschönau bezeichnet wird, wurde erzählt. Mit einer Live-Schaltung nach Brasilien, einer tollen Musikkapelle und wunderschönen Bildern wurde uns und den mehr als 700 Anwesenden ein sehr interessanter und schöner Abend geboten.

Der Sonntag begann wiederum Zeit versetzt für die aktiven und fast aktiven Teilnehmer. Die einen zog es wieder hinauf mit den Skiern, die anderen gingen lieber Schwimmen. Die Pisten waren erneut klasse zu fahren, aber das Wetter war nicht so schön wie gehofft. Und als es dann zu Schneien begann, wurden die Pausen in der gemütlichen Hütte immer länger und länger.



Nur AH Remus und Fuxe Radl waren nicht zu stoppen und zogen ihre Schwünge ins Tal. Kompliment für soviel Einsatz und Durchhaltevermögen!! Mit einem gemeinsamen Mittagessen um 13:00 Uhr beim Johann auf der Schatzbergalm wurde dann das Ludovicen Schneewochenende beendet und man begab sich zur Talstation.


Alles in allem hat es den Teilnehmern Spaß gemacht und die Ludovicenfamilie wieder etwas mehr miteinander verbunden.


Also bis zum nächsten Jahr!

Harald Poser v/o d`Artagnan

Bericht: Harald Poser - Photos: Harald Poser