Fuxenfahrt nach Heidelberg vom 08.03. bis 10.03.2013

Am Wochenende vom Freitag, 08.03 bis Sonntag 10.03. fand die von Bundesbruder Radl organisierte Fuxenfahrt nach Heidelberg statt. Zur Fahrt trafen sich am Freitagmittag 4 Ludovicen und ein Bayreuther Muniche am Peterskeller um nach Heidelberg aufzubrechen. Die Fahrt verzögerte sich gleich zu Beginn, so brauchte man alleine für die kurze Strecke von Oberhaunstadt nach Kösching fast eineinhalb Stunden im stop-and-go Verkehr. Nachdem Bundesbruder Hannibal in Kösching eingesammelt war, ging es dann allerdings endlich zügig ins schöne Heidelberg. Dort haben wir uns im Haus der Turnerschaft Ghibellinia zu Heidelberg einquartiert, wo am Abend bei bestem Wetter gegrillt wurde.


Am Samstag, nach dem alle ausgeschlafen hatten, ging es für alle die das Schloss Heidelberg noch nicht gesehen hatten, zu Fuß auf den Berg auf dem das Schloss über Heidelberg liegt. Dort wurde natürlich unter anderem das Fass, das Perkeo einst leerte bewundert.

Vor der am Abend stattfindenden Kreuzkneipe kehrten wir zum Abendessen in das historische Studentenlokal 'Schnookeloch2' ein. Anschließend fand dann die geplante Kreuzkneipe zwischen unserer Ludovicia, der Turnerschaft Ghibellinia Heidelberg und dem Pennalem Corp Alemmania Brünn zu Heidelberg ,unter Leitung unseres Bundesbruders Radl, statt. Zur Kneipe, zu der sich noch Farbenträger zahlreicher anderer Bünde im Haus der Ghibellinia eingefunden hatten, wurde dann auch das Fass, welches unser Bundesbruder AH Remus als Gastgeschenk gestiftet hat angezapft. Die Kreuzkneipe wird sicherlich allen noch lange in lustiger Erinnerung bleiben.

Am Sonntag durften wir dann, während dem Mittagessen auf dem Heidelberger Radhausplatz noch zusehen wie der Winter aus getrieben wurde, bevor es dann gegen 5 Uhr nachmittags wieder zurück nach Ingolstadt ging.

Bericht: N.N. - Bilder: N.N.