Herrenkneipe zur Brandungskneipe am 08. September 2006

Eine stattliche Cornona wollte die Brandungskneipe unserer beiden jungen Fuxen Martin Huber-Nischler v/o Achilles und Moritz Hagn v/o Don Camillo mit erleben. Um die beiden krassen Fuxen nicht zu lange warten zu lassen, wurde auch schon bald mit der Brandungszeremonie begonnen.



Unser Fuxmajor Paul Linseisen v/o Archimedes ritt dazu in traditioneller Weise mit den zu Brandenden zu den Klängen des Kantus "Was kommt dort von der Höh..." in den Peterskeller ein. Dort wurden sie von den übrigen Bundesbrüdern mit schwarzer Farbe "gebrandet". Anschließend galt es den eigens für diesen Abend gemixten Fuxentrunk zu leeren. Auch diese Prüfung meisterten die beiden mit Bravour.



Im weiteren Verlauf des äußerst unterhaltsamen Kneipabends durften die beiden Brandfuxen ihren Lieblingskantus "Gold und Silber" vortragen. Im Inoffizium lieferte der Senior mit "Neuigkeiten aus der UNO" einen amüsanten Beitrag.



Unser besonderer Dank geht diesmal an unseren Bundesbruder und Consenior Joachim Tag v/o Ikarus, der aus seinem Sommerurlaub einen deftigen Schinken mitbrachte und diesen der Corona als Brotzeit zur Verfügung stellte. Vielen Dank!



Bericht: Carsten Hirte - Photos: N.N.