Ludovicenfahrt zum Reichsgründungsfest mit Landesvater in Simbach am Inn am 08.01.2016

Simbach ist immer eine Reise wert, so machten sich drei Autos mit den BbBb auf die Fahrt nach Simbach. Wir: Bbr. Bachus, Ikarus, Tragl und. Quintus sind etwas später angekommen, weil wir uns trotz Navi verfahren haben. Es gibt nämlich 2 Simbach dort in der Nähe. Freudig wurden wir von unseren Bbb dort begrüßt. Auch Bbr. Orpheus was schon anwesend, denn ich am Donnerstag angerufen habe, ob er auch kommt. Damit waren wir 11 Bbr. und damit Anzahlmäßig fast stärker als die Vindelicen. (10 + 3 Chargen). Zum ersten Mal dabei waren, die Bbb Don Camilo und Agrippa. Selbstverständlich wurden Sie eingeführt in die berühmten "Surhaxen"

Von links nach rechts: Don Camillo, Wotan II, Sokrates, Agrippa, AH Remus, AH Tragl, AH Quintus, Bacchus, Ikarus, Pollux (Bbr. Orpheus fehlt auf dem Bild)

Nach einer Reception der Vindelicia hat Kbr. Nupper einen Vortrag über die Gründung von Bayern gehalten. Dauer 45 Minuten, auswendig, denn man muss wissen, dass KBr. Nupper erblindet ist. Zu dieser Erblindung kommt nun eine Gehörminderung von 40 % hinzu. Am Ende hat Kbr. Nupper erklärt, dass dies wegen seiner Gesundheitlichen Verfassung, dies sein letzter Vortrag sei. Danach erfolgte in gekonnter Weise die Durchführung des "Landesvaters".


Zwei Chargen der Vindelicia bei der Durchführung des Landesvaters. Vorne die Bundesbrüder Orpheus, Agrippa und Remus (v.l. n.r.)

Der Festkommers endete kurz vor Mitternacht. Die Vindelicia konnte eine sehr große Anzahl an Farbenträgern begrüßen, unter anderen auch eine neu gegründete Verbindung aus Braunau. Der wieder gewählte Kartellvorsitz, die Alemannia zu Fürth war auch sehr stark vertreten.

Bericht: Karl-Heinz Müller - Photos: N.N.