Rezeptionskneipe am 29. November 2007

Am letzten Freitag hieß es wieder einmal „Was kommt dort von der Höh?“, als eine stattliche Corona von 29 Bundes-, Farbenbrüdern und Gästen der feierlichen Reception von Rudolf Bechauf und Tobias Tag beiwohnten.



Es sollte alles andere als eine normale Herrenkneipe werden. Dies bemerkte man schon beim hereinkommen in den Peterskeller. Selten sah man so viele Bundesbrüder bei einer Kneipe.



Nachdem unser Senior Bbr. Ikarus die Kneipe eröffnet hatte, kam es zunächst sowohl zur Abstimmung über die Aufnahme der beiden Receptanten als auch über deren Kneipnamen. Gäste und Fuxen mussten den Saal dazu verlassen.



Wie zu erwarten, viel die Wahl eindeutig aus und die Fuxia darf sich über 2 neue Mitglieder freuen, die da heißen Hannibal (Rudolf Bechauf) und Passat (Tobias Tag).



Sehr schade war die Tatsache, dass unser lieber Fuxmajor Wotan II auf Grund eines schweren Arbeitsunfalles nicht an der Reception teilnehmen konnte. (von hier aus Grüße ins Ingolstädter Klinikum) So übernahm kurzerhand Bbr. D’Artangnan die Rolle des Fuxmajors und der Aufnahme der neuen Fuxen stand nichts mehr im Wege.



Nach der Aufnahme-Zeremonie erklärten die beiden Receptanten wie sie zu ihren teils außergewöhnlichen Kneipnamen kamen. Bei Bbr. Hannibal war es neben der Bekanntheit des Namens auch das taktische Verständnis der Person Hannibal die zur Wahl des Namens führten. Bei Bbr. Passat waren es vor allem die Leidenschaften „Seefahrt“ und „Kiten“.



Der feucht-fröhliche Abend endete mit einem Fürst von Thoren. (wobei der normale Ablauf etwas außer Acht gelassen wurde;)



Alles in Allem ein sehr gelungener Abend vielen Dank an die 3 Chargen Bbr. Ikarus, Bbr. Archimedes und Bbr. D’Artagnan.

Bericht: Simon Tag - Photos: Simon Tag