Damenkneipe am 09. Juli 2005

Zur letzten Damenkneipe vor den Sommerferien und vor dem Bezug unseres Kneipheims im Peterskeller traf sich die Ludovicenfamilie am 09. Juli 2005. Martina Huber-Nischler sorgte dabei wieder einmal für eine stimmungsvolle und gelungene Tisch- und Raumdekoration. Zu Beginn der Veranstaltung konnte sich die Corona von den Baufortschritten im Peterskeller selbst ein Bild machen. Während einer kurzen Begehung durfte man sich davon überzeugen, dass sich die Ausbauvorhaben ihrem Abschluss nähern.

Die Kneipe begann mit einigen Worten des Seniors zum Thema Kneipheim und den daraus entstehenden Herausforderungen. Danach gab er der Corona im Rahmen eines kurzen Vortrags einige Tipps zur Vorbereitung auf den Triathlon am 24. Juli mit auf den Weg. Zum Abschluss des Offiziums ging der Fuxmajor humoristisch auf die Bedeutung der Tierkreiszeichen bei den anwesenden Damen ein.

Im Offizium gab es neben den Kanten Dort Saaleck, hier die Rudelsburg und natürlich Gold und Silber einige weitere amüsante Leistungen. So unterhielten sich Bundesbruder Klaus Huber-Nischler v/o AH Arcus und Vinenz Hagn v/o Bundesbruder Cäsar in den Rollen Ingenieur und Manager unter anderem über sehr viel heiße Luft. Unser Consenior las einige Passagen aus dem Buch Warum Männer nicht zuhören und Frauen nicht einparken können vor.

Ein gelungener Kneipabend, der noch ein wenig mehr Zuspruch verdient gehabt hätte, ging mit dem Schlusskantus gegen 23.00 Uhr zu Ende. Jetzt heißt es: Auf Wiedersehen im Peterskeller.

Bericht: Carsten Hirte - Photos: N.N.