Ausflug zum Klettergarten Beilngries am 24. Juni 2006

Zunächst ein Überblick:
Bei strahlendem Sonnenschein traf sich die Ludovicen-Familie am Samstag, den 24.06.2006 zu einer Veranstaltung der ganz besonderen Art: „Ein Ausflug zum Klettergarten nach Beilngries“ stand auf dem Veranstaltungsprogramm.



Was sich laut Semesterprogramm nach einem gemütlichen und informativen „Ausflug“ anhörte, war in Wirklichkeit eine Veranstaltung, die es in sich hatte. Waren es die Ludovicen doch immer gewohnt, festen Boden (Peterskeller) unter ihren Füßen zu haben, so bewegten sich die Teilnehmer diesmal in luftiger Höhe auf einem Hindernisparcour aus Seilen, Holzbrettern und Stahlkabeln.



Nach einer sicherheitstechnischen Einweisung konnten die Teilnehmer dann ihre eigenen Grenzen ausloten, ihren Mut herausfordern und sich zuguterletzt über die Überwindung manch eigener Ängste freuen.



Persönliche Anmerkungen und aufgeschnappte Bemerkungen während der Veranstaltung:
Die Berichtschreiberin möchte sich auf diesem Weg bei ihrem persönlichen Coach und mentalen Trainer „Arcus“ bedanken, ohne den ich bestimmt die beiden Parcours nicht geschafft hätte. In geschickter psychologischer Art und mit seinem Spezialwissen über die Mechanik schwingender Seile und Holzbretter (Arcus: „Gabi: halt dich ganz oben am Seil fest, dann schwingt es nicht so!“) hat er mich mit viel Geduld zum Erfolgserlebnis geführt! Ikarus zu den Teilnehmern: „An irgendwas erinnert ihr mich. Ach ja, an die Augsburger Puppenkiste!“



Arcus: „Aaaahijajiahhhh!“ (gekonnt – wie Tarzan!)

Bericht: Gabi Hirte - Photos: Carsten Hirte