75. Stiftungsfest der Vindelicia Simbach am Inn 22. bis 24. April 2005

Eine stolze Anzahl von 18 Personen der Ludovicenfamilie war beim 75. Stiftungsfest der Vindelicia Simbach am Inn vertreten. Die stattliche Corona wäre auch schon mit den 16 angemeldeten Teilnehmern erreicht gewesen, aber es wurden dann sogar noch zwei mehr. Alle erwartete ein schöner Veranstaltungsraum im neuen Bürgerhaus, in dem sich am Samstagabend rund 150 Farbenträger, Damen und Gäste tummelten. Aus Straubing war die Germania sogar mit einem eigenen Bus angereist. Dafür hatten wir unseren KKD (Kartell-Kisten-Drescher) Ikarus mit dabei, der pünktlich um 19 Uhr den Einzugsmarsch für die Chargen aber auch alle nachfolgenden Kanten wie immer mit Bravour spielte.




Neben der Präsidierenden waren nur drei weitere Gastchargen anwesend, was kein gutes Licht auf den PSC als Organisation warf. Selbst das Kartellpräsid glänzte mit Abwesenheit. Dafür warfen sich unsere Chargierenden d'Artagnán, Wotan II und Foxi Martin Huber-Nischler umso mehr ins Zeug. Selbst beim Chargenwalzer machten alle drei eine hervorragnede Figur. In bekannt professioneller Art führte Kb Archimedes durch den Abend, der neben musikalischen Darbietungen, einem interessanten Festvortrag und einigen Wortmeldungen auch noch eine Überraschung für die Ludovicen mit sich brachte: Bb Pollux erhielt das Ehrenband der Vindelicia Überreicht! Gratulation lieber Pollux!




Nach einem beschwingten Farbenball machten sich kurz nach Mitternacht die Ludovicen zum großen Teil auch noch daran, das Weissbräuhaus Göttler zu stürmen, wo einige einfache oder doppelte Portionen "Spatzl mit Soß" verdrückt wurden. Trotzdem war man natürlich auch bei Frühschoppen wieder von Anfang an mit dabei bis gegen ein Uhr der große Aufbruch nach Hause begann. Den Vindelicen ist besonders dafür zu danken, daß sie neben der Organisation und Durchführung eines herrlichen Stiftungsfestes auch noch am Ehrenabend, der bereits am Freitag stattfand, die Kosten für Speis' und Trank übernahmen und für den Samstag Nachmittag eine äußerst interessante und kurzweilige Stadtführung angeboten hatten.



Wer noch mehr über dieses sonnige und vergnügliche Wochenende wissen will, der wende sich einfach an die Bundesbrüder, die teilgenommen haben: BbBb AH Ajax, AH Prometheus, AH Arcus, AH Remus, d'Artagnán, Ikarus, Pollux oder Wotan II.

Bericht: Franz Schabmüller - Photos: Klaus Huber-Nischler